Über mich

Fabian Lübker

Jahrgang 1969

Ich habe- abgesehen von dem, was man in 13 Jahren Kunstunterricht in der Schule lernt- keine künstlerische Ausbildung genossen, bin also Autodidakt. Beeinflusst haben mich die Bilder der zeitgenössischen Landschaftsmaler Englands, allen voran Nigel Hallard, Brian Bennett, und David Curtis, aber auch die Bilder der "Norddeutschen Realisten" nötigen mir immer wieder aufs neue Respekt ab.

Ich lebe am Fuße der Teck in Kirchheim/Teck-Nabern. Obwohl die Gegend um Kirchheim intensiv bebaut ist und wirtschaftlich boomt, findet man hier immer noch schöne Landschaftsmotive.  

 

Besonders gerne male ich auch den Bodensee, der mit seinen ständig wechselnden Farben und Stimmungen für jeden Landschaftsmaler eine Herausforderung darstellt.  

 

 

Auf dem Foto sitze ich gerade direkt am Albtrauf nahe dem Breitenstein, oberhalb von Bissingen/Teck- zwei Meter weiter vorne lauert der Abgrund.

Vom Albtrauf aus hat man eine phantastische Aussicht auf das Albvorland. So habe ich es am liebsten: mit kleiner Ausrüstung aufs Fahrrad, die Alb hochstrampeln, irgendwo abseits der großen Wanderwege eine schöne Stelle suchen und malen.